Harvard medical school

Ernährungspsychologie: Du fühlst, was Du isst

Denken Sie mal ernsthaft darüber nach. Ihr Gehirn ist immer „an“.
Es kümmert sich um Ihre Gedanken und Bewegungen, Ihre Atmung und Ihren Herzschlag, Ihre Sinne – es arbeitet rund um die Uhr hart, sogar während Sie schlafen. Dies bedeutet, dass Ihr Gehirn eine ständige Zufuhr von Kraftstoff benötigt. Dieser „Kraftstoff“ kommt von den Lebensmitteln, die Sie essen – und was in diesem Kraftstoff enthalten ist, macht den Unterschied. Einfach ausgedrückt beeinflusst das, was Sie essen, direkt die Struktur und Funktion Ihres Gehirns und letztendlich auch Ihre Stimmung. Das bedeutet also, dass das Angebot von frischem Obst, einen positiven Einfluss auf den Gemütszustand Ihrer Mitarbeiter und damit auch indirekt auf das Arbeitsklima in Ihrem Unternehmen hat.

Wie bei einem teuren Auto funktioniert Ihr Gehirn am besten, wenn es nur Premium-Kraftstoff bekommt. Der Verzehr von hochwertigem, frischen Obst und Gemüse, die viele Vitamine, Mineralien und Antioxidantien enthalten, nährt das Gehirn, schützt es und macht es widerstandsfähiger gegen Stress (emotionale Belastung).

* https://www.health.harvard.edu/blog/nutritional-psychiatry-your-brain-on-food-201511168626

Gute Ernährung stärkt den Arbeitseifer

Das Zusammenspiel zwischen unserem Magen und unserem Gehirn ist von großer Bedeutung. Serotonin ist ein Neurotransmitter, der hilft, Schlaf und Appetit zu regulieren, Stimmungen zu vermitteln und Schmerzen zu hemmen. Unser Magen-Darm-Trakt enthält über 90% unserer Serotoninrezeptoren, welche für die Regulierung der Stimmungen verantwortlich sind. Das hat zur Folge, dass das, was wir verzehren, nicht ausschließlich   einen großen Einfluss auf unser generelles Wohlbefinden ausübt, sondern auch auf unsere Stimmungslage und unser Energieniveau.

Eine Studie (*) gibt an, dass eine ausgewogene und gesunde Ernährung das Wohlbefinden steigern und die Symptome von Depressionen und Angstzuständen verbessern kann. Das bedeutet, dass die Bereitstellung von frischem Obst für Ihre Mitarbeiter deren körperliche und geistige Gesundheit unterstützt.

* https://www.health.harvard.edu/blog/gut-feelings-how-food-affects-your-mood-2018120715548